Mit dem Lieblingskuscheltier ins neue Kinderzimmer einziehen

Oft ist es nur das Lieblingskuscheltier, was in einer schweren Situation zu trösten vermag. Vielen Kindern geht es so, die zum ersten Mal aus ihrer Familie herausgenommen werden und ins TABALUGA Kinderheim kommen. Die Erzieher und Pädagogen versuchen mit viel Herzenswärme den Kummer in den ersten Stunden nach dem Ankommen der Kinder erträglicher zu machen. Ihnen ist wichtig, dass die Kinder sich willkommen, geborgen und sicher fühlen, schlimm genug, dass sie ohne ihre Eltern sein müssen. Mit viel Engagement bemüht sich das Personal seit Jahren schon, mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, auch das Wohnumfeld so einzurichten, dass Geborgenheit aufkommt. Lange Zeit haben die robusten VS-Möbel gehalten und durch viele fleißige Spender konnten kaputte Möbel immer wieder ersetzt werden. Doch die Einrichtung ist in die Jahre gekommen. Gemeinsam mit dem Förderverein dachte das Kinderheim daher über eine Neugestaltung der Kinderzimmer nach.

Die Kinder sollten sich einfach nur wohlfühlen in ihren Zimmern. Das Kinderheim legte darüber hinaus Wert auf funktionale Möbel: abgerundete Ecken, Fallschutz an den Betten, Gitterbetten mit Bettkasten, abschließbare Schränke mit vielen Fächern, Schreibtische, Kinderspieltische, Regale mit Aufbewahrungsboxen usw. Alles sollte aufeinander abgestimmt sein und daher aus einer Hand kommen: Betten, Schränke, Tische, Stühle, Regale, Teppiche, Bettwäsche, Tagesdecken und Kuschelkissen. Eine weitere Prämisse war es, ein geschlechtsneutrales Design zu finden, da das Kinderheim flexibel in der Zimmerbelegung bleiben muss. Gesucht wurde also eine Kinderzimmereinrichtung zum Wohlfühlen für Jungen und Mädchen mit einem kleinen privaten Zufluchtsbereich, viel Stauraum und der Möglichkeit schnell auf sich ändernde Zimmerbelegungen reagieren zu können. Ein normales Bett sollte schnell durch ein Gitterbett ersetzt werden können oder der Kinderspieltisch durch einen Schreibtisch. Die Suche nach Möbeln, die all diese Ansprüche erfüllen, erwies sich als äußerst schwierig. Dank der hartnäckigen, monatelangen Suche des Fördervereins konnte schließlich überglücklich der Möbelhersteller “MEBLIK“ gefunden werden. Das polnische Unternehmen begann sich gerade in Deutschland mit einer Niederlassung in Berlin zu etablieren und erfüllte alle Anforderungen an die Gestaltung der Einrichtung und vor allem deren Preis.

Zimmerthemen: Savanne und Weltenbummler

 

 

Bereits im vergangenen Jahr konnten die ersten Zimmer des Kinderheims renoviert und neu eingerichtet werden. Zunächst wurde ein Zimmer mit neuen Möbeln und Zubehör ausgestattet, um sich von der Qualität überzeugen zu können. Die hochwertig verarbeiteten und liebevoll gestalteten Möbel überzeugten und nun konnten die Erzieher die Möbel für ihre Kinder individuell zusammenstellen. Sie kennen ihre Kinder genau und wissen erfahrungsgemäß wie ein Kinderzimmer eingerichtet sein muss, damit sich die Kinder wohlfühlen können.

Es war eine große Erleichterung, dass MEBLIK alles aus einer Hand anbietet und dann lediglich die Farbkonzepte für den Maler und die Schmucklampen organisiert werden mussten. Die Anlieferung und Montage der Möbel wurden ebenfalls durch MEBLIK übernommen. Zusammen mit dem großartigen Engagement einiger Firmen und deren Azubis konnten teilweise kostenfrei die alten Zimmer ausgeräumt und die alten Möbel entsorgt werden. Dafür sind wir unendlich dankbar.

Der Einzug in die neuen Zimmer war für alle Kinder ein großes Erlebnis! Unglaublich, wie Kinderaugen strahlen können, weil Sie ihr Lieblingskuscheltier auf eine brandneue Kuscheldecke in ein neues Bett setzen konnten oder das Lieblingsauto endlich ein eigenes Regalfach bekam. Nun ist es sowohl für unsere Schulkinder möglich einen höhenverstellbaren Schreibtisch ihr Eigen nennen zu können, als auch für die Kleinsten am Kindertisch ein Bild für den Lieblingserzieher zu malen. Die Farben an den Wänden passen nun mit den Möbeln zusammen und dadurch füllt sich der Raum mit einer wohligen Wärme. Ganz besonders schön sind unsere thematisch passenden Schmucklampen ausgewählt worden, die es den Erziehern nun auch erlaubt in der Nacht ein schwächeres Licht anzumachen, sollte eines der Kinder sie brauchen. Bisher gab es in den Räumen lediglich die vorgeschriebenen, sehr hellen Lampen. 

Mit den gesammelten Spenden aus den Jahren 2014 und 2015 konnten wir die Hälfte der Zimmer bereits verschönern und hoffen nun, auch die andere Hälfte der Zimmer so schnell wie möglich renovieren zu können.

Helfen Sie mit, für die Kinder eine intakte, angenehme Umgebung zu gestalten, mit Ihrer Spende wird es uns gelingen!

 

Zimmerthemen: Happy Animals und Oceanic